Frauen 2. Liga - SG Stans-Engelberg entscheidet Spitzenkampf für sich

Die SG Stans-Engelberg gewinnt souverän gegen das Team Uri I und setzt sich an der Tabellenspitze ab.

 

Nachdem die SG Stans-Engelberg am vergangenen Wochenende erneut wichtige Punkte gegen ein abstiegsgefährdetes Team liegen liess, kam es am Sonntagnachmittag zum Spitzenspiel gegen das Team Uri I. Die beiden Teams liefern sich in dieser Saison ein Kopf-an-Kopf-Duell. Obwohl die Stanserinnen in der Direktbegegnung im letzten Herbst sang und klanglos gegen die Urnerinnen untergingen, hatten die Nidwaldnerinnen vor dieser Partie einen Punkt mehr auf dem Konto. Die SG Stans-Engelberg war sich bewusst, dass ein Sieg im heimischen Eichli einer kleinen Vorentscheidung um den Meistertitel und den Aufstieg in die 1. Liga gleichkommen würde.

 

Diese Chance wollten sich die Stanserinnen nicht entgehen lassen. Kaum pfiff der Schiedsrichter die Partie an, durften die Nidwaldnerinnen auch bereits zum ersten Eckball anlaufen. Denise Baumann legte sich den Ball bereit und flankte zur Mitte. Nach einem Gewühl im Sechzehner landete das Leder im Rückraum vor den Füssen von Anja Odermatt. Odermatt fackelte nicht lange und zog direkt ab. Die Urner Torhüterin musste den sehenswerten Distanzschuss passieren lassen und die SG Stans-Engelberg durfte sich über das wichtige 1:0 freuen. Trotz der frühen Führung gelang es den Stanserinnen nicht, die Nervosität zu verbergen. Die Heimmannschaft hatte Mühe, dieses Spiel zu kontrollieren und musste das Team Uri I gewähren lassen. Die solide Stanser Defensive liess jedoch wenig zu. In der 13. Minuten setzten die Nidwaldnerinnen zum Konter an. Nach einem herrlichen Ball in die Tiefe von Manuela Amstad konnte Gina Niederberger allein auf die Urner Torhüterin losziehen. Niederberger liess sich nicht zwei Mal bitten und erhöhte auf 2:0 für die SG Stans-Engelberg. Nachdem die Stanserinnen in den vergangenen Spielen mit mangelnder Effizienz zu kämpfen hatten, zeigten sie sich in diesem entscheidenden Spiel wieder eiskalt vor dem gegnerischen Tor. Obwohl das Team Uri I in der Folge leichte Ballbesitzvorteile genoss, gelang es ihnen nicht, sich gefährliche Torszenen herauszuspielen. Auch die Stanserinnen konnten in der ersten Halbzeit keine Akzente mehr setzten und so ging es mit einer 2:0 Führung für die SG Stans-Engelberg in die Halbzeitpause.

 

Das Heimteam nahm sich vor, nach dem Pausentee sofort das nächste, wohl vorentscheidende Tor zu suchen. Nach ereignisarmen Startminuten in der zweiten Halbzeit drehte SG Stans-Engelberg, allen voran Mathilde Sandager, aber wieder auf. Sandager beackerte den rechten Flügel und brachte immer wieder gefährliche Bälle zur Mitte. So auch in der 53. Minute. Nach einem Zuspiel aus dem Zentrum liess Sandager ihre Gegenspielerin stehen und flankte perfekt zur Mitte. Im Sechzehner lauerte Monia Stähli, die nur noch den Fuss hinhalten musste und damit ihre Torpremiere im Dress der Stanserinnen feiern konnte. Das Team Uri I wollte sich jedoch auch nach dem 3:0 für die SG Stans-Engelberg noch nicht geschlagen geben und kämpfte wacker weiter. Die Gäste verzweifelten jedoch immer wieder an der starken Stanser Torhüterin Leandra Litschi. So konnte sich Litschi drei Mal im Eins gegen Eins auszeichnen und ihren Kasten reinhalten. Nicht nur die Urnerinnen liessen jedoch in der zweiten Halbzeit mehrere Grosschancen ungenutzt. Auch die Stanserinnen brachten das Kunststück fertig, innerhalb von wenigen Sekunden aus aussichtsreicher Position mehrfach an der gegnerischen Torhüterin zu scheitern.

 

So pfiff der Schiedsrichter diese Partie nach 90 intensiven und hart umkämpften Minuten endlich ab. Die SG Stans-Engelberg revanchiert sich auf beeindruckende Art und Weise für die empfindliche Vorrunden-Niederlage gegen das Team Uri I und baut den Vorsprung an der Tabellenspitze auf vier Punkte aus. Damit erhalten die Stanserinnen die Möglichkeit, sich bereits in der nächsten Partie am 11. Juni gegen den FC Willisau zum 2. Liga Verbandsmeister zu küren. Das Spiel findet um 19.15 Uhr im Eichli in Stans statt.

 

#hoppstansengelberg

 

Telegramm SG Stans-Engelberg – Team Uri I 3:0 (2:0)

 

Tore: 3. Odermatt 1:0. 13. Niederberger 2:0. 53. Stähli 3:0.

 

SG Stans-Engelberg: Litschi; Odermatt, Käslin, Barmettler, Fedier; M. Mathis, Lenherr, Baumann, Amstad; Niederberger, K. Mathis. (Spieler, Stähli, Sandager, Marzohl).

 

Bericht: Lorena Manser (SG Stans-Engelberg)

Postadresse

Engelberger Sportclub

6390 Engelberg

E-Mail

Social-Media

Hauptpartner

Ausrüster

Termine

So, 26.06.2022

Saisonabschluss-Vereinsturnier