News - Frauen 2. Liga - SG Stans-Engelberg

Sa

14

Mai

2022

Frauen 2. Liga - SG Stans-Engelberg bodigt den SK Root im Spitzenspiel

In einer einseitigen Partie besiegt die SG Stans-Engelberg den SK Root mit 2:0 und festigt damit die Tabellenspitze.

 

Nach dem enttäuschenden Unentschieden gegen das Tabellenschlusslicht Adligenswil am vergangenen Wochenende stand am Samstagabend eine wegweisende Partie für die SG Stans-Engelberg auf dem Programm. Mit dem SK Root empfingen die Stanserinnen den Tabellendritten, für den ein Sieg gegen die Nidwaldnerinnen zwingend notwendig war, um im Aufstiegskampf weiterhin mitreden zu können. Vor zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern wollte die SG Stans-Engelberg dies jedoch verhindern und zurück zu alter Stärke finden.

 

Die Stanserinnen starteten engagiert in die Partie und übernahmen sofort das Spieldiktat. Bereits nach einer Spielminute versuchte sich Miriam Mathis mit einem Distanzschuss, der das Tor nur knapp verfehlte. Im Vergleich zum vergangenen Wochenende stand der SG Stans-Engelberg heute wieder ein Gegner gegenüber, der versuchte mitzuspielen. Dies gab der Heimmannschaft mehr Räume, um sich mit sauberen Kombinationsfussball Torchancen zu erspielen. Bereits nach elf Minuten trug dies erstmals Früchte. Nach einem Stanser Vorstoss mussten die Gäste zu einem Eckball klären. Nachdem Miriam Mathis zuerst eine eigene Spielerin abschoss, landete der Eckball von Denise Baumann vor den Füssen von Manuela Amstad. Amstad liess sich nicht zwei Mal bitten und erzielte die frühe Stanser Führung. Die Nidwaldnerinnen versuchten sofort nachzulegen und zeigten einige tolle Spielzüge. Nach 18 Minuten liessen Manuela Amstad und Gina Niederberger ihre Gegnerinnen über links mit einem Doppelpass stehen, ehe Miriam Mathis per Steilpass lanciert wurde. Miriam Mathis legte für die besser postierte Katrin Mathis auf, welche diese gelungene Ballstafette jedoch nicht erfolgreich abschliessen konnte und an der Rooter Torhüterin hängen blieb. Nur drei Minuten später tauchte erneute Katrin Mathis vor dem gegnerischen Tor auf. Frech versuchte Mathis die Rooter Schlussfrau in der kurzen Ecke zu erwischen. Die Torhüterin parierte jedoch glänzend, so dass es weiter beim 1:0 für die SG Stans-Engelberg blieb. In der Folge flachte die Partie etwas ab und Torchancen blieben auf beiden Seiten aus. Erst kurz vor der Pause konnten sich die Stanserinnen noch einmal zwei Topchancen notieren lassen. Zuerst scheiterte Miriam Mathis nach einem Eckball, danach konnte Monia Stähli einen hohen Ball allein vor der Torhüterin nicht unter Kontrolle bringen. Trotz einem deutlichen Chancenplus für die SG Stans-Engelberg ging es nur mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause.

 

Um keinen Zweifel am Sieger dieser Partie aufkommen zu lassen, wollte die SG Stans-Engelberg sofort nach dem Pausentee nachlegen. Entsprechend legten die Stanserinnen los wie die Feuerwehr. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff liess die Heimmannschaft den Ball gekonnt durch die eigenen Reihen zirkulieren, ehe der Ball Anna Dahindens Fuss im Sechzehner fand. Dahinden, erstmals als Stürmerin nominiert, machte eigentlich alles richtig, sah ihren Ball jedoch nach einem starken Reflex der Rooter Torhüterin trotzdem neben dem Tor. Nur fünf Zeigerumdrehungen später waren die Stanserinnen auch noch im Aluminium-Pech. Nachdem Gina Niederberger den Rooterinnen im Spielaufbau den Ball wegschnappte, lancierte sie Katrin Mathis. Mathis nahm volles Risiko, scheiterte jedoch mit ihrem Abschluss an der Latte. Nach weiteren ungenutzten Torchancen durften die Stanserinnen in der 62. Minute endlich wieder jubeln. Gina Niederberger fasste sich nach einem Zuspiel von Manuela Amstad ein Herz und zog ab. Das Leder landete sehenswert via Lattenunterkante im Netz. Mit der 2:0 Führung im Rücken schalteten die Stanserinnen einen Gang zurück und liessen den SK Root etwas gewähren. Mehr als einige ungefährliche Distanzschüsse und einen Freistoss-Pfostentreffer schaute für die Gäste jedoch nicht heraus.

 

So endete die Partie mit einem verdienten und ungefährdeten 2:0 Sieg für die SG Stans-Engelberg. Mit dem 14. Saisonsieg im 17. Spiel setzen die Stanserinnen ihren Lauf fort und kämpfen weiterhin um den Aufstieg. Aus dem Dreikampf an der Tabellenspitze ist nach diesem Sieg ein Zweikampf gegen das Team Uri I geworden. Bevor es am 29. Mai zum Direktduell der beiden Spitzenteams kommt, spielt die SG Stans-Engelberg bereits am nächsten Samstagabend um 18:00 Uhr gegen den SC Nebikon.

 

Telegramm: SG Stans-Engelberg – SK Root 2:0 (1:0)

 

Eichli – Tore: 10. Amstad 1:0. 62. Niederberger 2:0.

 

SG Stans-Engelberg: Litschi; Spieler, Käslin, Barmettler, Odermatt; M. Mathis, Lenherr, Baumann, Amstad; Niederberger, K. Mathis. (Fedier, Stähli, Dahinden, Kress, Muff).

 

Bericht: Lorena Manser (SG Stans-Engelberg)


Adresse

Engelberger Sportclub

6390 Engelberg

 

info@engelberger-sc.ch

Hauptpartner

Ausrüster

Social-Media